Belkin reduziert seinen CO2-Fußabdruck um 50 % und nutzt zu 25 % erneuerbare Energien für seinen operativen Betrieb

München, 13. April 2021 – Belkin International, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Unterhaltungselektronik und Internet der Dinge, hat heute angekündigt, bis zum Jahr 2025 im Hinblick auf Scope-2-Emissionen zu 100 % kohlenstoffneutral zu werden. Seine für 2020 gesetzten Nachhaltigkeitsziele hat Belkin bereits erreicht und will diesen Erfolg weiter ausbauen: Bis 2025 wird Belkin seine Unternehmensziele mit mehreren der von den Vereinten Nationen vorgegebenen 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung in Einklang bringen: mit Klimaschutz, verantwortungsvollem Konsum und nachhaltiger Produktion sowie mit Frieden, Gerechtigkeit und starken Institutionen. Das Unternehmen reagiert damit auf den eindringlichen Aufruf der Vereinten Nationen zum gemeinsamen Handeln aller Länder in einer weltweiten Partnerschaft.

„Auch wenn wir auf unsere Leistungen und Nachhaltigkeitsbemühungen der letzten vier Jahrzehnte stolz sind, blicken wir immer wieder nach vorne und setzen uns neue Ziele und höhere Standards”, so Steve Malony, CEO von Belkin International. „Unser Unternehmen besteht aus Menschen, die unseren Kindern und zukünftigen Generationen einen besseren Platz auf unserem Planeten hinterlassen wollen. Wir werden unser Engagement für eine Kreislaufwirtschaft und Kohlenstoffneutralität sowie unser Bekenntnis zur Unterstützung des Pariser Abkommens weiter fortsetzen.”

Diese Ziele hat Belkin bisher schon erreicht:

  • das Recycling von 22.667 Tonnen elektrischer und elektronischer Geräte sowie von 8.988 Tonnen Verpackungen zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks in einem deutlich größeren Umfang,
  • einen 100%igen Ausgleich des Stromverbrauchs des US-amerikanischen Lagerzentrums über Gutschriften für erneuerbare Energien aus einem Windpark sowie eine optimierte Materialbeschaffung und -nutzung, um einen ethisch einwandfreien und effizienten Betrieb sicherzustellen sowie
  • die Reduzierung des Kunststoffverbrauchs im Kabelsortiment um 90 %, bei kabellosen Ladepads um 48 % und bei kabellosen Ladestationen um 81 %.

Folgende Nachhaltigkeitsziele hat sich Belkin für 2025 gesetzt:

Klimaschutz (UN-Ziel 13) – Belkin verpflichtet sich, unverzüglich Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen zu ergreifen.

  • Belkin unterzeichnete die America is All In Vereinbarung, um sein Engagement für das Pariser Abkommen zu bekräftigen.
  • Belkin wird bis 2025 bei Scope-2-Emissionen zu 100 % klimaneutral werden.
  • Belkin wird auch im Hinblick auf Scope-1- und 3-Emissionen auf eine Kohlenstoffneutralität hinarbeiten.

Verpackung und Elektroschrott (UN-Ziel 12) Belkin verpflichtet sich, nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherzustellen.

  • Belkin hat sich – basierend auf dem Benchmark von 2019 – das Ziel gesetzt, seine Einweg-Plastikverpackungen bis Ende 2025 um 25 % zu reduzieren.
  • Belkin wird für alle Verkaufsverpackungen auf FSC-zertifiziertes Papier umsteigen.
  • Belkin wird bei allen Kunststoffverpackungen, bei denen eine vollständige Vermeidung von Plastik nicht möglich ist, eine Recycling-Quote von 30 % anstreben.
  • Belkin erkennt das von der EU vorgegebene Ziel des Aufbaus einer Kreislaufwirtschaft an und wird nach Möglichkeiten suchen, seinen e-Waste-Fußabdruck durch die Reduzierung des Kunststoffeinsatzes sowie durch Recycling zu verringern.
  • Belkin wird den Recycling-Anteil in seinen Produkten überprüfen lassen, um auf dem Weg zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft voranzukommen und dabei die Wiederverwendung von wichtigen Materialien wie Kupfer und Zinn priorisieren.

Menschenrechte (UN-Ziel 16) – Belkin setzt sich für eine gerechte, friedliche und inklusive gesellschaftliche Entwicklung ein.

  • Die Dachorganisation von Belkin ist ein Gründungsmitglied der RBA und hat alle RBA-Standards in ihre internen Richtlinien und Prozesse übernommen und implementiert.
  • 100 % aller Belkin-Lieferanten müssen unseren Verhaltenskodex für Lieferanten einhalten.
  • 100 % aller Belkin-Zulieferer müssen alle 2 Jahre ein Social Compliance Audit absolvieren.

In seinem Nachhaltigkeitsbericht für das Jahr 2020 beschreibt Belkin im Detail seinen 5-Jahres-Zeitplan zur Erreichung seiner Nachhaltigkeitsziele in den Bereichen Klimawandel, Verpackung, Elektronikschrott, Unternehmensführung und Berichterstattung.

Zur Unterstützung dieser Bemühungen hat Belkin auch sein erstes Nachhaltigkeitskomitee gegründet: Diese innerhalb des Konzerns wirkende Gruppe von Umweltaktivisten auf VP-Ebene soll das Unternehmen bei der Erreichung seiner hochrangigen Ziele unterstützen. Executive Sponsor dieses Komitees ist CEO Malony.

Über Belkin
Belkin ist ein führender Anbieter für Zubehör, das Lösungen für die Stromversorgung, den Schutz, die Produktivität und die Konnektivität für eine breite Palette an Unterhaltungselektronik- und Enterprise-Umgebungen bietet. Die in Südkalifornien entwickelten Geräte umfassen preisgekrönte Produktlinien wie die Store and Charge Go Unternehmenslösungen, das SOUNDFORM Audioportfolio, die mobile BOOST↑CHARGE Stromversorgung sowie den SCREENFORCE Displayschutz. Belkin Lösungen sind weltweit in über 50 Ländern verfügbar und ermöglichen es Menschen, die Technologie, die sie lieben, zu Hause, bei der Arbeit oder unterwegs zu nutzen.

Im Jahr 2018 fusionierte Belkin International (Belkin®, Linksys®, Wemo®, Phyn®) mit Foxconn Interconnect Technology (FIT), um seinen globalen Einfluss weiter auszubauen. Auch in dieser Konstellation lässt sich das Unternehmen von der Inspiration durch die Menschen und den Planeten, auf dem wir leben, leiten.

 

Presseagentur für Belkin
AxiCom GmbH
Leo Inderst
Infanteriestraße 11
80797 München
Tel.: 089 / 800 908 27
E-Mail: leo.inderst@axicom.com Web: www.axicom.de