text.skipToContent text.skipToNavigation
Powerbank Unterwegs laden mit Powerbanks

VERKAUFSFÜHRER ZUM LADEN UNTERWEGS UND FÜR POWERBANKS


Wie man Mobilgeräte überall aufladen kann

Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets machen das Leben viel leichter. Das gilt leider nur so lange, bis sie entladen sind, wenn gerade keine Stromquelle zum Aufladen in der Nähe ist.

Sie brauchen einen Zusatzakku.

Eine leichte Powerbank, auch Akkupack genannt, die Sie überall hin mitnehmen können.

Es werden verschiedene Namen für Produkte verwendet, die zum Aufladen unterwegs dienen. Zu den geläufigsten Begriffen zählen Akkupack, Powerbank, externer oder Zusatzakku.

Ganz gleich, wie sie genannt werden, sie haben alle dieselbe Funktion:

Ihr Handy oder Tablet ohne Steckdose aufladen.

Laden Sie die Powerbank einfach zu Hause auf, stecken Sie sie in Ihre Tasche und schließen Sie sie an Ihr Handy an, wenn es einen schnellen Energieschub braucht.

Sie brauchen sich nie wieder Sorgen zu machen, dass der Akku Ihres Handys entladen ist.

Powerbank Unterwegs laden
Powerbank Unterwegs laden
Powerbank Unterwegs laden
Powerbank Unterwegs laden
Powerbank Überall laden

Überall laden.


Denken Sie daran, die Powerbank immer mitzunehmen. Sie ist genauso mobil wie Sie selbst.

Powerbanks gibt es in verschiedenen Formen und Größen: kleinere Modelle, die sich in der Jackentasche verstauen lassen, um Ihrem Smartphone einen schnellen Energieschub zu geben; größere Modelle zum mehrmaligen Aufladen von Smartphones oder für Tablets.

Ihnen stehen Modelle mit enthaltenen Kabeln oder mehreren Anschlüssen zur Wahl, mit denen Sie mehr als ein Gerät gleichzeitig aufladen können.

Wählen Sie ein wahres Energiebündel oder ein kleineres, schlankeres Modell aus, das Sie immer und überall dabei haben können.


Powerbank Überall mit einem Akkupack laden
Powerbank Mehrere Geräte gleichzeitig aufladen
Powerbank Mehrere Geräte gleichzeitig aufladen
WIE SIE IHRE PERFEKTE
POWERBANK AUSWÄHLEN

KAPAZITÄT UND LEISTUNG

Beginnen Sie mit der Größe Ihrer Powerbank (auch Akkupack genannt).

Dabei geht es nicht nur darum, welche in Ihre Hosen- oder Handtasche passt. Es geht bei der Größe auch um die Kapazität. Die meisten Powerbanks sind auf der Vorderseite mit einem Wert in mAh oder „Milliamperestunden” versehen.

Die gängigsten Kapazitäten liegen zwischen 2000 mAh und 10.000 oder sogar 12.000 mAh. Je höher der Wert, desto höher ist die Ladungsträgerkapazität. So können auch größere Geräte wie Tablets, die mehr Leistung erfordern, aufgeladen werden. Smartphones lassen sich sogar mehrmals aufladen.


Powerbanks ansehen
5.000 mAh
Powerbank Ein Smartphone mit bis zu 1,5-facher Akkukapazität aufladen

Laut interner Tests kann ein iPhone 7 (mit Betriebssystem iOS 10) über den einmal vollständig aufgeladenen externen Akku bis zu 1,5 Mal aufgeladen werden.

10.000 mAh
Powerbank Ein Smartphone bis zu dreimal aufladen

Laut interner Tests kann ein iPhone 7 (mit Betriebssystem iOS 10) über den einmal vollständig aufgeladenen externen Akku bis zu 3 Mal aufgeladen werden.

15.000 mAh
Powerbank Braucht erst nach viermaligem Laden eines Smartphones wieder aufgeladen zu werden

Laut interner Tests kann ein iPhone 7 (mit Betriebssystem iOS 10) über den einmal vollständig aufgeladenen externen Akku bis zu 5 Mal aufgeladen werden.

Wir haben Smartphones und Tablets zum Vergleich der Akkukapazität verwendet. Die meisten Powerbanks eignen sich jedoch zum Laden beliebiger Geräte, die sich über USB aufladen lassen. Hierzu zählen Go Pro-Kameras, Kindle Reader oder Bluetooth-Headsets. Größere Geräte mit einem höheren Leistungsbedarf benötigen zur vollständigen Aufladung Akkus mit einer höheren Ladungsträgerkapazität (mAh).



Powerbank Die meisten Powerbanks eignen sich zum Aufladen beliebiger Geräte, die sich über USB aufladen lassen
Powerbank Unterwegs laden

AUSGANGSLEISTUNG

Wie Sie Ihr Smartphone/Tablet am schnellsten aufladen.

Der Standard-USB-Anschluss Ihrer Powerbank (auch Akkupack genannt) eignet sich im Prinzip für alle herkömmlichen USB-Kabel. Die Ausgangsleistung kann jedoch variieren.


Powerbanks ansehen
Powerbank Optimale Ausgangsleistung
Powerbank Mindestgeschwindigkeit = Mindestgeschwindigkeit
Powerbank Höhere Geschwindigkeit = Höhere Geschwindigkeit
Powerbank Höchstgeschwindigkeit = Höchstgeschwindigkeit
LADEN 1 GERÄT HINWEISE
Powerbank Ein Smartphone laden Powerbank Ein Tablet laden
1 AMPERE/5 WATT Powerbank Höhere Geschwindigkeit Powerbank Mindestgeschwindigkeit Ihr Smartphone oder Tablet lässt sich an einem 1-A-USB-Anschluss aufladen. Der Ladevorgang nimmt jedoch auch dann viel Zeit in Anspruch, wenn der Akku die Kapazität hat, Ihr Smartphone mehrmals aufzuladen.
2,4 AMPERE/12 WATT Powerbank Höchstgeschwindigkeit Powerbank Höhere Geschwindigkeit An diesem Anschluss lassen sich die meisten Smartphones schnellstmöglich aufladen. Deshalb redet man auch vom „optimalen Laden.”

LADEN 2 GERÄTE HINWEISE
Powerbank Zwei Smartphones laden Powerbank Ein Smartphone und ein Tablet laden Powerbank Zwei Tablets laden
2,4 AMPERE/12 WATT
(kombiniert*)
Powerbank Höchstgeschwindigkeit Powerbank Höhere Geschwindigkeit Powerbank Mindestgeschwindigkeit Beim Anschluss von zwei Smartphones oder eines Smartphones und eines Tablets werden beide Geräte aufgeladen, aber wahrscheinlich nicht mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit.
3,4 AMPERE/17 WATT
(kombiniert*)
Powerbank Höchstgeschwindigkeit Powerbank Höchstgeschwindigkeit Powerbank Höchstgeschwindigkeit
  • Hier können zwei Smartphones oder ein Smartphone und ein Tablet gleichzeitig und mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit aufgeladen werden.
  • Beim Anschluss von zwei Tablets werden beide Geräte aufgeladen, aber wahrscheinlich nicht mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit.
4,8 AMPERE/24 WATT
(kombiniert*)
Powerbank Höchstgeschwindigkeit Powerbank Höchstgeschwindigkeit Powerbank Höchstgeschwindigkeit An diesem Anschluss können zwei Tablets gleichzeitig und mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit aufgeladen werden.
* „Kombiniert” steht für die kombinierte Leistung, die an Powerbanks mit mehreren Anschlüssen zur Verfügung steht und ist nicht zu verwechseln mit der „Gesamtleistung“.
Weitere Informationen >
Powerbank Mit mehreren Anschlüssen laden

ANZAHL DER USB-ANSCHLÜSSE


Wie viele Geräte müssen Sie aufladen?

Akkus (Powerbanks) mit einer höheren Ladungsträgerkapazität (mAh) sind manchmal mit mehr als einem USB-Anschluss ausgestattet, da mehr als ein Gerät davon profitieren kann.

Das kann sehr praktisch sein, wenn man zwei Smartphones gleichzeitig aufladen möchte, vielleicht, um einem Freund eine Lademöglichkeit zu geben.

Sie können auch Ihr Smartphone und Ihr GoPro gleichzeitig aufladen –

oder Ihr Smartphone und Ihr Bluetooth-Headset;

oder sogar ein Smartphone und ein Tablet, wenn Sie sich für einen Akku mit der ausreichenden Ladungsträgerkapazität (mAh) entscheiden.

Mit mehreren Anschlüssen ist das gleichzeitige Aufladen ganz einfach.

KABEL


DIE BEDEUTUNG VON KABELN

Die Qualität Ihres Kabels hat einen Einfluss darauf, wie schnell sich Ihre Powerbank (auch Akkupack genannt) und angeschlossene Geräte aufladen lassen. Kabel einer höheren Qualität bieten Ihren Geräten auch Schutz vor Überhitzung und schädigenden Überspannungen.

EIN KABEL ZUM AUFLADEN DER POWERBANK

Jede Powerbank (auch Akkupack genannt) muss aufgeladen werden. Dafür ist normalerweise ein normales USB-/Micro-USB-Kabel erforderlich. Schließen Sie Ihre Powerbank einfach über ihren Eingang (normalerweise Micro-USB) an ein handelsübliches USB-Netzladegerät an.

EIN KABEL ZUM LADEN VON MOBILTELEFONEN, TABLETS, WEARABLES ODER ANDEREN GERÄTEN

Die meisten Powerbanks (auch Akkupacks genannt) laden Geräte über einen USB-Anschluss auf. Sie brauchen Ihr Gerät also nur an den USB-Anschluss anzuschließen. Dann beginnt der Ladevorgang. Manche Powerbanks werden mit einem oder mehreren Kabeln geliefert, die sich abnehmen lassen. So können Sie die Kabel für Ihr iPad, Ihr Samsung Smartphone oder ein anderes Gerät einfach austauschen. Andere Powerbanks sind mit einem integrierten Kabel ausgestattet. So können Sie das Kabel nicht verlieren. Die Powerbank ist jedoch insgesamt weniger vielseitig einsetzbar.

Powerbank Kabelführungslösung

DIE POWERBANK AUFLADEN


Es gibt keine Wunder-Powerbanks.

Leider gibt es keine Powerbanks, die sich automatisch selbst wieder aufladen, sobald sie entladen sind. Im Allgemeinen lassen sie sich aber bequem aufladen.

Wenn sie sofort zum Einsatz kommen sollen, sehen Sie auf der Verpackung nach, ob sie bereits im Lieferzustand betriebsbereit sind. Manche muss man vor der Verwendung zu Hause aufladen.

Zum Laden schließen Sie das enthaltene Kabel an den Eingang der Powerbank an. Schließen Sie das andere Ende, normalerweise ein Standard-USB-Anschluss, an ein Netzladegerät oder eine andere Stromquelle an.

Der Eingangsstrom einer Powerbank liegt zwischen 1 und 2,4 A. Einfach gesagt: Je höher der Eingangswert desto schneller ist der Ladevorgang abgeschlossen. Die meisten Netzladegeräte liefern bis zu 2,4 A, aber es lohnt sich, das Ladegerät zu überprüfen, wenn Sie es eilig haben, da ein 1-A-Ladegerät möglicherweise doppelt so lange braucht.

Manche Powerbanks verfügen über eine LED-Anzeige, an der Sie ablesen können, wie viel Strom die Powerbank noch liefern kann. Daran sehen Sie, wann Sie den Akku aufladen müssen.

LED-LEUCHTANZEIGEN
0 %
LADEN
100 %
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank
Powerbank = Blinklicht
Powerbank Die meisten Powerbanks eignen sich zum Aufladen beliebiger Geräte, die sich über USB aufladen lassen

ES KOMMT AUF DIE QUALITÄT AN…

Eine Powerbank (auch Akkupack genannt) scheint eine gute Idee zu sein. Ist sie aber auch sicher?

Manche Powerbanks wurden sorgfältig entwickelt und strengen Tests unterzogen. Sie sind mit umfassenden Gewährleistungen und Garantien versehen, sodass Sie sich voll und ganz darauf verlassen können. Einige dieser Gewährleistungen decken die Powerbank selbst ab. Andere bieten auch eine Absicherung für die jeweils angeschlossenen Elektronikgeräte wie Mobiltelefone, Tablets oder Smartwatches.

Manche Akkupacks bieten Ihnen weniger Sicherheit. Nachgemachte oder Billigprodukte können letztendlich teuer oder sogar gefährlich sein. Um dies zu vermeiden, gehen Sie nach folgenden Schritten vor.

IHR GERÄT REGISTRIEREN

Nach dem Ankauf mancher Powerbanks (auch Akkupacks genannt) ist eine Registrierung online oder über einen Helpdesk erforderlich, bei der Sie die Seriennummer angeben müssen. So können Sie auch gut überprüfen, ob es sich nicht um ein nachgemachtes Produkt handelt, und sicherstellen, dass Sie ggf. von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen können.


GARANTIE ÜBERPRÜFEN

Abhängig vom Hersteller, dem Herkunftsland und der Art der Powerbank können sich die jeweiligen Garantien voneinander unterscheiden


Garantien

EINGESCHRÄNKTE GARANTIE

Bietet der Powerbank (auch Akkupack genannt) ab dem Kaufdatum für einen bestimmten Zeitraum eine Garantie. Normalerweise müssen Sie Ihre Quittung als Nachweis für das Kaufdatum aufbewahren.

EINGESCHRÄNKTE LEBENSLANGE HERSTELLERGARANTIE

Bietet eine Garantie für die erwartete Lebensdauer der Powerbank (auch Akkupack genannt), die je nach Hersteller variieren kann.

GARANTIE FÜR ANGESCHLOSSENE GERÄTE

Eine umfassendere Garantie, die nicht nur für die Powerbank selbst (auch Akkupack genannt) gilt, sondern auch die Reparatur oder den Ersatz von Geräten umfasst, die beschädigt werden, während sie ordnungsgemäß entsprechend den Richtlinien des Herstellers an die Powerbank angeschlossen sind. Solche Garantien enthalten normalerweise eine Angabe wie „bis zu 1000 EUR”. Der Betrag sollte auf die Geräte abgestimmt sein, die zur Verwendung mit der Powerbank empfohlen werden, zum Beispiel Smartphones oder Tablets.

Powerbank Hitzetest bei extremen Temperaturen
Powerbank Überspannungsschutz
Powerbank Effizienz
Powerbank Solide Qualitätssicherung

WARUM ES AUF DIE QUALITÄT ANKOMMT

Eine professionelle Qualitätssicherung sorgt für Langlebigkeit und erspart Ihnen Ärger.

Strenge Testverfahren und eine gründliche Prüfung der Produktleistung sorgen dafür, dass Ihre Powerbank länger hält und das Risiko, dass Sie verletzt und Ihre wertvollen Elektronikgeräte beschädigt werden, reduziert wird.

Sichere Akkupacks sollten entsprechend den folgenden Aspekten geprüft sein.

Effizienz

Die Betriebstemperatur von effizienteren Akkupacks ist niedriger, sodass weniger Energie verschwendet und die Lebensdauer erhöht wird.

Überstromschutz

Überstromschutz verhindert, dass zu viel Strom in den Akkupack gelangt und an die angeschlossenen Geräte weitergeleitet wird. So werden die empfindlichen Schaltungen beider Geräte geschützt.

ÜBERSPANNUNGSSCHUTZ

Wie Überstromschutz bietet Überspannungsschutz sowohl der Powerbank als auch dem jeweils angeschlossenen Gerät Schutz, da dafür gesorgt wird, dass die Spannung innerhalb der empfohlenen Sicherheitsparameter bleibt, um Schäden zu vermeiden.

Übermäßiges Entladen/Ladeschutz

Leistungsstarke Akkus sollten nicht überladen oder vollkommen entladen werden, um ihre Lebensdauer zu erhöhen. Manche Powerbanks kontrollieren ständig den Ladezustand, um dies zu verhindern.

Hitzetests bei extremen Temperaturen

Die Verwendung von Akkus bei extremen Temperaturen wird nirgendwo empfohlen. Es können dadurch jedoch Schwachstellen des Entwurfs und der Konstruktion erkannt werden. Akkus, die solchen strengen Tests standhalten, sind robuster und geben die Gewissheit, dass sie sicher und leistungsstark sind.

ZERTIFIZIERUNG


Entsprechung gesetzlicher Sicherheitsanforderungen


Diese Logos oder Markierungen, die sich normalerweise auf Verpackungen befinden, zeigen an, dass die betreffenden Produkte die Anforderungen der erforderlichen Industriestandards erfüllen, um folgende Zertifizierungen zu erhalten.

Weitere Informationen finden Sie oben unter ÜBERALL LADEN oder im unten angegebenen Glossar.

Powerbank Entsprechung gesetzlicher Sicherheitsanforderungen
Powerbank Hauptmerkmale: Belkin Powerbank

HAUPTMERKMALE

Viele Powerbanks sehen gleich aus. Wenn es jedoch um die Sicherheit geht, ist der Inhalt wesentlich.

  1. Hochwertige Anschlüsse
  2. LED-Leuchtanzeigen
  3. Eingangsspannungsregler
  4. Prozessorsteuerung
  5. Akkuschutz
  6. Akkuregler
  7. Temperaturfühler
  8. Hochwertige Anschlüsse
  9. Universal-USB-ID
  10. Geräuscharme Spule
Glossar
mAh:
steht für Milliamperestunden und gibt die Energiespeicherkapazität an. Der betreffende Wert basiert auf der Akkulaufzeit bei konstantem Stromverbrauch. Ein 2000-mAh-Akku versorgt beispielsweise ein Gerät 20 Stunden lang mit 100 mAh.


A:
Einheitenzeichen von Ampere, der Einheit der Stromstärke, nicht der Ladung. Sie bezieht sich auf den konstanten und den durchschnittlichen Strom, der durch den Schaltkreis fließt.


Kombinierte Leistung verglichen mit Gesamtleistung
Powerbanks mit einer kombinierten Leistung stellen da Leistung zur Verfügung, wo sie benötigt wird: z. B. 2 x 1,7 A [3,4 A kombiniert] lädt zwei Smartphones mit je 1,2 A oder ein Tablet mit 2,4 A auf. An manchen Powerbanks (auch Akkupacks genannt) mit mehreren Anschlüssen hat jeder Anschluss einen festen Stromausgangswert, z. B. eine Powerbank mit 2x 1,2 A [insgesamt 2,4 A] lädt zwei Smartphones mit 1,2 A auf. Dies wird als „Gesamtleistung“ bezeichnet.


Smartphone:
Ein Mobiltelefon mit einem erweiterten Betriebssystem, normalerweise mit Internetzugriff, Touchscreen, Kameras, Media-Playern und der Möglichkeit, Apps von Drittanbietern auszuführen.


Tablet:
Ein mobiler Computer mit einem Touchscreen, Schaltungen und Akku in einem einzigen, tragbaren Gerät, normalerweise mit einer virtuellen Pop-Up-Tastatur zum Tippen.
USB-Anschluss – Abkürzung für Universal Serial Bus-Anschluss:
Ein Anschluss, der zur Verwendung mit einem Stecker eines Industriestandards entwickelt wurde, um Daten und Strom zwischen Geräten zu übertragen.


Standard-USB, auch USB-A genannt:
Der gängigste Universal-Anschluss, der sich am „anderen Ende” der meisten geläufigen USB-Kabel befindet und sich häufig zur Verwendung mit Computern, Kfz- und Netzladegeräten sowie vielen anderen Geräten eignet.


Micro-USB:
Ein USB-Anschluss, der kleiner als USB-A ist, und mit welchem kleinere oder dünnere Mobilgeräte wie Android-Smartphones, Digitalkameras, Kindle Reader, Akkupacks sowie viele andere Geräte versehen sind.


USB-C – auch Typ C genannt:
Ein neuer Typ USB-Anschluss, der als der neue Standard angesehen wird. Er ist kleiner, leichter und benutzerfreundlicher als bisherige USB-Typen. USB-C wird von vielen Branchenführern unterstützt. Das bedeutet, dass USB-C alle anderen USB-Typen ersetzen wird.


Lightning:
Ein Anschluss, der von Apple entwickelt wurde, um den 30-poligen Anschluss zu ersetzen. Er wird für alle Versionen des iPhone, iPod und iPad seit dem iPhone 5, iPod touch (5. Generation) und iPad der 4. Generation verwendet.


Optimales Laden
Das schnellstmögliche Laden des angeschlossenen Geräts. Größere Geräte brauchen mehr Leistung. Ein Ladegerät mit geringer Ausgangsleistung eignet sich zum Laden, braucht zum vollständigen Aufladen aber länger.

Powerbanks ansehen